WELCOME TO:

WELCOME TO:
November 15, 2013

DIY - Pimp my Lebkuchenhaus - Gingerbread house

In den letzten 2 Jahren habe ich mir Pfefferkuchenhäuser gekauft,habe mich hingesetzt und mit viel Geduld und Mühe alles mit Zuckerguss zusammengeklebt, dekoriert und mit Deko verziert. Traurigerweise sind sie jedes Mal nach kurzer Zeit zusammen gebrochen...
Also war ich total begeistert als ich folgendes bei IKEA fand: Es ist aus Pappe und sogar von innen beleuchtet YEAYH!!!
Das Zusammenbauen war super einfach, den unteren Teil falten und wie einen Karton zusammen stecken, das Dach wird mit Klettverschluss befestigt und das Leuchtelement von unten in ein Loch gesteckt, nur noch den Schornstein falten und einstecken und schon steht das Häuschen.
Mmmh... dann war ich doch nicht mehr so begeistert, farblich nicht so mein Geschmack.
Also habe ich doch einfach mal in meine Weihnachts-Bastelkiste geschaut was sich so dafür eignen würde, das Haus so zu dekorieren wie ich es sonst auch mit den Lebkuchenhäusern gemacht habe, natürlich nicht essbar und ohne Zuckerguss :-). Ich habe auch was gefunden:
Also Bastelkiste ausgeräumt und losgelegt. Erstmal habe ich Türen, Fenster, Ecken und Dachpfannen mit meinem Masking-Tape von Tchibo verziert. die Punkte auf dem Dach mit Leim ausgefüllt und alles was ich so fand drauf geklebt. Glitter, Herzen, Sterne. Die anderen Punkte habe ich mit dem goldenen Perlenstift von Tchibo ausgefüllt und mit Deko-Streu (Engel, Rentier, Geschenk, Glocke) beklebt. Für den Eingang noch eine Zuckerstange und ein Rentier aufgeklebt und voila:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gina Richards. Powered by Blogger.
Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC 3.0 BY
 
;